Von «Star Wars» bis «Harry Potter»

«John Williams in Concert»

21st Century Symphony Orchestra

Ludwig Wicki, Leitung

 

Wenn von «Superstars» unter den Filmmusikkomponisten die Rede ist, dann erfolgt die Nennung von John Williams garantiert!

 

In seiner über 50-jährigen Karriere hat Williams mehr als 130 Filme vertont. Mit unbeirrbarem Gespür für starke, thematische Kompositionen zeichnet er verantwortlich für so ikonographische Filmmusiken wie «Star Wars» (1977-2005), «Indiana Jones» (1981-2008), «Superman» (1978), «Jaws» (1975) und «Harry Potter» (2001-2004). Für sein Filmmusikschaffen hat er bereits fünf Oscars gewonnen und hält mit 49 Nominationen den Rekord bei den Filmmusikkomponisten. Meisterregisseure wie Steven Spielberg (u.a. «Indiana Jones», «E.T.», «Schindler's List») arbeiten seit Jahren ausschliesslich mit dieser Legende der Filmmusik zusammen.


Im Herbst 2014 gastiert das 21st Century Symphony Orchestra mit einem veritablen ‹Best of John Williams›-Programm im Stadtcasino in Basel (10. Oktober), in der Alten Oper Frankfurt (12. Oktober) und im Auditorium Strawinsky in Montreux (1. November).


Ein magischer Konzertabend für die ganze Familie!
 
 
Plakat
Fr. 10.10.2014, 19.30 Uhr
Stadtcasino, Basel

So. 12.10.2014, 17 Uhr
Alte Oper Frankfurt, Grosser Saal

Sa. 01.11.2014, 20.15 Uhr
Auditorium Strawinski, Montreux (VD)


Preise (Basel): CHF 89/69/ 49

Preise (Frankfurt): EUR 69/ 62/ 55/ 48/ 42/ 35

Preise (Montreux): CHF 85/73/49/39


Vorverkauf (Basel):
Kulturticket

Vorverkauf (Frankfurt):
Pro Arte

Vorverkauf (Montreux):
La Saison
Home
Kontakt
Sitemap
Impressum
Drucken
Seite versenden