Patricia Ulrich – Klavier

Patricia Ulrich ist die Pianistin des 21st Century Symphony Orchestra (21CO). Seit zwei Jahren begleitet sie mit ihrem Spiel das Orchester während beinahe jedem Konzertprojekt. Doch auch davor war ihr das 21CO nicht unbekannt. Ulrich erinnert sich: „Ich besuchte einige ihrer Konzerte und durfte für ein paar Projekte als Pianistin aushelfen.“ Aus diesen ‚Gastauftritten‘ heraus entwickelte sich schrittweise die heutige regelmässige Zusammenarbeit. Doch sitzt Ulrich für das 21CO nicht nur am Klavier, sondern spielt auch auf Synthesizern und auf der Celesta (vom französischen céleste, was „die Himmlische“ bedeutet). Letztere erzeugt einen Glockenspiel ähnlichen Klang. Ihr kommt besonders in Hedwig’s Theme, komponiert von John Williams für «Harry Potter and the Scorcerer’s Stone» (2002), eine prägnante Stimme zu.

Patricia Ulrich ist in Wollerau SZ aufgewachsen. Nach der Matura erlangte sie 2008 den Bachelor of Arts in Music in der Klavierklasse von Yvonne Lang an der Musikhochschule Luzern. Danach folgte 2010 der Master in Performance bei Konstantin Lifschitz mit Auszeichnung, und 2013 der Master in Liedbegleitung bei Edward Rushton. Zudem durfte sie Meisterkurse bei Andrei Gavrilov, Geoffrey Douglas Madge und für ein Lied-Duo bei Juliane Banse besuchen.
Neben kammermusikalischen Auftritten arbeitet sie seit Abschluss ihres Studiums hauptsächlich als Korrepetitorin an der Musikhochschule Luzern, an Meisterkursen und Wettbewerben, wobei sie mit ihrem Spiel quasi das Orchester mimen muss. Neben diesem Engagement ist sie auch in anderen Sparten aktiv, wie in der Formation „Flückiger’s AlpeNordsite“, welche sich der konzertanten Volksmusik widmet. Zum Ausgleich frönt sie gerne dem Sport, wobei sie in Luzern bereits fünf Mal den Halbmarathon gesprungen ist. Ulrich: «Dieses Jahr werde ich leider nicht teilnehmen können, da ich an jenem Tag mit dem 21CO in Visp spiele.»

3 Fragen – 3 Antworten

Unterscheidet sich das Klavierspiel im 21CO und damit der Filmmusik gegenüber anderen Formationen?
Ja insofern, als dass ich im 21CO als Orchesterpianistin spiele und mich sehr ausgeprägt auf das Zusammenspiel konzentrieren muss. Zudem hat das Klavier in der Filmmusik oft perkussiven Charakter, womit ich überwiegend sehr rhythmisch und seltener eigentliche Melodielinien spielen muss.

Welche Musik spielst Du abseits Deiner Auftritte mit dem 21CO?
Ich spiele meist klassische Literatur, wobei ich in der Sololiteratur am liebsten Werke aus der Romantik spiele. Frédéric Chopin und Sergei Rachmaninoff gefallen mir sehr. Da ich an der Musikhochschule und an Wettbewerben hauptsächlich die Blechbläser am Klavier begleite, ist mir diese Literatur sehr vertraut.

Hast Du ein Konzert mit dem 21CO in besonders lieber Erinnerung?
Mir hat bis jetzt noch jedes Konzert super gefallen. Speziell war sicherlich die Aufführung von «Gladiator», die Musik zusammen mit dem Film finde ich sehr eindrücklich. Auch die Giacchino-Konzerte bleiben mir in sehr guter Erinnerung, und natürlich James Bond, worauf ich mich auch in dieser Saison wieder besonders freue.
Bild
«Ich besuchte einige ihrer Konzerte und durfte für ein paar Projekte als Pianistin aushelfen.»

- Patricia Ulrich zu den Anfängen ihres 21CO-Engagements
, Oktober 2013
Home
Kontakt
Sitemap
Impressum
Drucken
Seite versenden